Golfclub Zierenberg Gut Escheberg e.V.

Gemeinsam an der Zukunft bauen

Spielpraxis gesammelt: Sie trainierten unter südlicher Sonne (v.l.): Guido Fax, Thomas Schäring, Tobias Scheper, Henning Hocke, Maxi Lotz, Lukas Fax, Philipp Buchenau und Gast Michael Benedikt.

Mit dem Start in die neue Saison stellt der Escheberger Club erneut ein Team in der Deutschen Golf-Liga (DGL) sowie eine Mannschaft in der Altersklasse 30 (AK 30). Das war in den Vorjahren wegen der fehlenden Leistungsdichte an Aktiven nicht der Fall gewesen – und hatte sich mit dem Wechsel zahlreicher Gudensberger Aktiver geändert.

„Wir werden erfahrene Mannschaftsspieler mit jungen Talenten mischen und so einen breiten Kader für die Zukunft aufbauen. Das klare sportliche Ziel ist es, in den nächsten Jahren wieder Aufstiege zu feiern“, skizziert Lukas Fax, Captain des DGL-Teams, die Perspektiven.  

Henschel: Positive Gespräche

Der Hintergrund ist die positive Entwicklung der Escheberger Anlage im vergangenen Herbst. Unter der Führung des neuen Vorstands gelang es, zusätzliche Mitglieder zu gewinnen. „Unser Ziel ist es, weitere ambitionierte Spieler und Aktive in unsere Reihen aufzunehmen und die Mannschaften zu ergänzen“, sagt Spielführer Rolf Roßbach. Neben Lukas Fax, Michael Henschel und Brian Mills ist er der Ansprechpartner für die Teams.

Nachdem die aktuellen Entwicklungen im November eingeleitet worden waren, nahmen die Verantwortlichen Kontakt mit Trainer Fabian Becker auf, um die sportlichen Aspekte voranzutreiben. Mit Becker steht den Mannschaften nun ein hervorragender Pro mit Tour-Erfahrung zur Seite. Darüber hinaus handelt es sich bei dem populären Coach um den ehemaligen Escheberger Mannschaftsspieler und Clubmeister der Jahre 2000 und 2003, der die Anlage bestens kennt.

Überregionale Repräsentation

„Ich bin glücklich, dass ein Großteil unserer früheren Mannschaft mit nach Escheberg gewechselt ist. Nach gemeinsamen, erfolgreichen Jahren in Gudensberg haben wir auf die Veränderungen reagiert und als Captains positive Gespräche mit dem Vorstand sowie den Escheberger Mannschaftsspielern geführt“, blickt Michael Henschel zurück. Nach den Worten des Captains des aktuellen AK 30-Teams läuft die Fusion der verschiedenen Mannschaftsteile harmonisch „und alle freuen sich, nun den Escheberger Club regional und überregional zu repräsentieren“.

Trackman-Range in Club Pula

Neben dem Mannschaftstraining und gemeinsamen Team-Abenden rückte im Frühjahr ein Trainingslager unter spanischer Sonne in den Fokus. In der Woche standen sechs Golftage auf dem Programm. Es wurden fünf Runden gespielt und zahlreiche Trainingseinheiten eingestreut.

Unter anderem bot sich die Trackman-Range im Golfclub Pula an, „um die exakten Schlaglängen nach den vielen Einheiten mit Fabian Becker zu ermitteln“, so Henning Hocke. Mit reichlich Spielpraxis im Gepäck ging es danach wieder nach Hause, schließlich wartete die Vorbereitung auf die ersten Spieltage.

Die neuen Escheberger Teams starten in der 8. AK 30 Hessenliga Nord sowie in der Gruppenliga der Region 4. Außerdem stellt die Anlage eine AK 50-, eine AK 65- und eine Hessenliga-Mannschaft. 

Autor: Rainer Lomen
Fotonachweis: nh
BACK TO TOP