Wer trifft den Kreis der Schweinchen?

ProAm der Sparkasse Göttingen am Rittergut Rothenberger Haus erneut ein Volltreffer

0

Die Erwartungen an das aktuelle ProAm der Sparkasse Göttingen waren riesengroß gewesen, hatte das Turnier 2018 doch einen über alle Maßen positiven Eindruck bei allen Beteiligten hinterlassen. Warum also etwas ändern, was so gut gelaufen war? So wurde die Mottosuche rasch ad acta gelegt. Schließlich sollte das ProAm Anreiz genug sein für eine grandiose Veranstaltung.

Die Rechnung sollte aufgehen. 93 geladene Gäste der Sparkasse Göttingen, unterstützt von 31 Professionals, traten um 10.00 Uhr freudig gespannt an, um einen lockeren und fröhlichen Tag zu erleben. Denn: Gespielt wurde ein Florida Scramble!

Das Team der Sparkasse mit Frank Sickora, Katharina Werner und Danica Barbic präsentierte sich um 7.30 Uhr gut gelaunt sowie startklar und hatte tolle Teegeschenke, Bälle, Schuhtaschen und Regenhüllen für die Bags (die Wettervorhersage versprach nichts Gutes) im Gepäck. Im Clubhaus winkte Frühstück mit Canapés und Kaffee für alle Frühaufsteher. Auch die Rundenverpflegung ließ keine Wünsche offen; reichlich Riegel, Obst, Getränke und Energy Drinks wanderten in die Bags – schließlich kann sich der Weg zur Verpflegungshütte mitunter länger anfühlen als er am Ende tatsächlich ist …

Red Bang Energy Drink

Auf dem finalen Grün versammelten sich (v.l.) Birgit Stahl, Gerhard Dyck, Walter Birkholz, Hannes Stechmann und Wolfgang Schulze-Holzweissig. Fotos: Stephan Beuermann

Sämtliche Pros und Amateure näherten sich hochmotiviert dem Auftakt. Sparkassen-Vorstand Rainer Hald und Clubpräsident Jürgen Wundrack begrüßten die Teilnehmer, teilten die Spieler den Pros zu – und los ging es per Kanonenstart.

Die Befürchtungen vor Gewittern und Regenschauern zerstreuten sich spätestens nach den ersten beiden Bahnen, dann beschien die Sonne das Turnier. Ein populäres Highlight erwartete die Flights an den Löchern 5 und 14. Die Fairwayhütte offerierte Sekt, Kaffee, Sparkassen-Prosecco aus Dosen (besser: Spaßkassen-Prosecco bzw. Red Bang Energy Drink), Heimatliebe-Bier sowie Lachs, Käse, Mettwurst-Häppchen und Obst bzw. Kuchen.

Eine ungewöhnliche Sonderwertung lud den ambitionierten Aktiven ein, sein Glück zu versuchen. Professionals wie Amateure freuten sich gleichermaßen über „Into the Sparkassen-Schwein“. Es galt, einen Luftball in einen Kreis aus süßen, roten Sparkassen-Schweinchen zu chippen.

Unmöglich? Nein. Es klappte – und durchaus mehrfach. Als Preise gab es Nagellack (in typischem Sparkassenrot), Ladekabel, Kulturtaschen und Regenhüllen. Für jeden war etwas dabei!

Shoot-Out als Finale

Die Farbe Rot war während des ProAms auf dem Rittergut Rothenberger Haus stark vertreten. Woran das wohl gelegen haben mag?

Zum Finale kamen alle Teilnehmer auf der Terrasse zusammen. Mit einem Glas Sekt oder Heimatliebe-Bier in der Hand beobachteten die Aktiven das Shoot-Out der besten fünf Pros. Den erlesenen Kreis bildeten Tarik Panitz (Steinhuder Meer), Silas Wagner (Sieben Berge), Sebastian Schäfer (Groß Kienitz), Steve Cope (Tietlingen) und der ehemalige Lokalmatador Neil Reid. Jeder Professional stellte sich einen Amateur zur Seite, dann nahmen die Duos den kurz abgesteckten Parcours in Angriff.

Geschäftsführerin Johanna Elsner von der Malsburg schwärmt: „Als Zuschauer hatte man das Glück, dass man von der Terrasse aus einen herrlichen Blick auf das Spiel erhielt und grandiose Schläge genießen konnte.“ Die tolle Initiative wurde mit extra Preisgeld und Von Hallers Gin belohnt.

Im Rahmen ihrer launigen Siegerehrung lieferten sich Rainer Hald und Jürgen Wundrack den einen oder anderen stimmungsvollen Schlagabtausch. Als Netto-Champions würdigten sie Ben Fisher (GC Wümme), Jens Martin, Frank Czeczelski und Marces Emme-Weiss. Über ihren Bruttoerfolg durften sich Tarik Panitz (Steinhuder Meer), Stephanie Raasch, Rainer Hald sowie Frank Ulrich freuen.

Mit dem grandiosen Abendbuffet im kreativ geschmückten Festzelt setzte das Cateringhaus Göttingen den letzten Höhepunkt des ereignisreichen Tages. Dass dann doch noch der angekündigte Regen kam, konnte der ausgelassenen Stimmung keinen Abbruch tun. So ließ sich der eine oder andere Schlag in der Rückblende entspannt analysieren.

Dank an Rainer Hald

„Es war ein durchweg perfektes Event. Wir danken Rainer Hald und dem Team der Sparkasse Göttingen für das Vertrauen, diese außergewöhnlich schöne Veranstaltung bei uns zu organisieren. Darüber hinaus gilt unser Dank allen Pros und Teilnehmern, die zu dem besonderen Erlebnis beigetragen haben“, so Elsner von der Malsburg.

- Werbung -