Noch immer gilt Kaymers Platzrekord

Golfclub Gut Escheberg blickt in diesen Monaten auf seine 25-jährige Geschichte zurück

0
Auf dem Weg nach oben 2005 kam Martin Kaymer mit den Assen der European Professional Development Tour nach Escheberg. Seine damalige 64er-Runde markierte den bis heute gültigen Platzrekord. Foto: nh
Auf dem Weg nach oben 2005 kam Martin Kaymer mit den Assen der European Professional Development Tour nach Escheberg. Seine damalige 64er-Runde markierte den bis heute gültigen Platzrekord. Foto: nh

Glückwunsch zum Jubiläum in Zierenberg: Auf ein Vierteljahrhundert blickt die Escheberger Anlage in diesen Monaten zurück. Urkundlich war das Gut 1018 erstmals erwähnt worden. Seit 1322 ist es ohne Unterbrechung im Besitz der Familie von der Malsburg.

Bekannt wurde Escheberg zur Zeit der Romantik als kulturelle Begegnungsstätte von Dichtern und Künstlern. Zu den Gästen gehörte Emmanuel Geibel. Sein Frühlingsgedicht „Der Mai ist gekommen“ entstand 1841 in Escheberg.

Die spektakulären Aussichten über Escheberg zum Reinhardswald, über den Hohen Dörnberg und zum Habichtswald überzeugten die Gründer der Anlage. Genau dort wollten sie eine der „topografisch schönsten Golfanlagen“, so die Frankfurter Allgemeine Zeitung in 1995, entstehen lassen.

Der Club entstand 1994, der Eintrag im Vereinsregister beim Amtsgericht in Wolfhagen folgte am 6. Februar 1995. „Mit dem Golfspiel ging es los auf einigen kurzen Bahnen auf dem Gelände der heutigen Driving Range“, so Bernd Behrens, der zu den Initiatoren zählte. Zwischen 1995 und ’97 wurden die ersten elf Bahnen sowie die vier Löcher des Kurzplatzes gebaut.

„Am 31. Juli 1999 wurden die noch fehlenden sieben Bahnen übergeben, und damit war die komplette Anlage fertiggestellt“, erinnert sich der langjährige Präsident Günter Kuhn.

Anfang Februar 2005 feierten rund 300 der 864 Mitglieder das zehnjährige Jubiläum des Clubs in der Kasseler Königs-Galerie. Im gleichen Jahr stellte Martin Kaymer bei einem Event der EPD-Tour in Escheberg mit 64 Schlägen den bis heute gültigen Platzrekord auf.

Spätere Feier mit Benefiz-Cup

In den vergangenen 25 Jahren veranstaltete die Anlage gemeinsam mit ihren Spielgemeinschaften EHG (Escheberger Herren-Golf) und EDAGO (Escheberger Damen-Golf) rund 2.500 Turniere. Knapp 100 dieser Events liefen mit einem karitativen Hintergrund.

„Ursprünglich hatten wir das Jubiläum unseres Clubs mit verschiedenen Turnieren und Veranstaltungen feiern wollen“, berichtet Präsident Dr. Michael Spallek. Doch das Coronavirus und die damit verbundenen Schutzmaßnahmen haben die Planungen gestoppt. Spallek erläutert: „Der Vorstand hat entschieden, die für Juni vorgesehene Jubiläumsfeier nicht ausfallen zu lassen, sondern auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen.“ Dem Vernehmen nach soll das Event mit einem Benefizturnier verbunden werden. • Gerd Meuler

- Werbung -