Jederzeit gut zu Fuß

Orthopädietechnik Marc Schneider –

0
Gut zu Fuß ist halb gewonnen!

Spielen ohne Handicap – legales Doping im Schuh

Gut gelaufen – so soll ein Tag im Business und auf dem Green sein. Nicht nur, was den Erfolg und das Handicap betrifft, sondern auch die Fußgesundheit. Für gute Auftritte und vitale Trainingseinheiten sind Schmerzen und Verletzungen nämlich fehl am Platz. Dass dies nicht immer so ist, wissen die Experten von Orthopädietechnik Marc Schneider in Kassel. Denn gut gelaufen heißt es nur, wenn man auch die für sich richtigen Schuhe und individuellen Einlagen trägt.

Die meisten Menschen leben mit einer Fußfehlstellung, auf die der gesamte Körper reagiert. Meistens handelt es sich um den Senk-, Spreiz- oder Knickfuß. „Wenn dadurch die Körperstatik aus dem Lot gerät, kann es zu dauerhaften Fehlhaltungen kommen, die sich in Gelenk- und Rückenschmerzen oder dauerhaften Haltungsschäden zeigen“, sagt Marc Schneider.

Alles im Lot dank Laufbandanalyse

Ein erster Schritt für die optimale Versorgung der Füße ist eine Laufbandanalyse, die das Stand- und Gangbild analysiert.  Besonders nimmt sie die Muskelfunktionen und den Laufstil in den Blick: Wie setzt der Fuß auf, wie rollt er ab, wie ist die muskuläre Stabilität. Eine 3D-Bewegungsanalyse zeigt detailliert mögliche Fehlstellungen und dokumentiert die Verbesserungen im Versorgungsverlauf.

Die Laufbandanalyse ermöglicht eine sehr genaue Diagnose, sodass individuell angepasste Schuhe und Einlagen angeboten werden können, die statischen Fehlstellungen, schmerzhaften Überlastungssyndromen und Abnutzungen vorbeugen oder sie korrigieren. Zudem kann die Statik der gesamten Beinachse bis zum Becken und des Rumpfes analysiert werden. Denn oftmals werden durch eine Muskelschwäche oder -verkürzung ein Schiefstand oder eine Fehlstellung der Knie und in der Folge chronische Beschwerden an Sehnen, Bändern und Gelenken verursacht.

Sensomotorische Einlagen für Golfer

Werden Einlagen benötigt, können Sportler mit einer sensomotorischen Einlage entgegenwirken. Sie verbessern durch Stimulation des neuromuskulären Systems die Fußstatik und beeinflussen den Muskeltonus. Sowohl für den Alltag als auch für sportliche Aktivitäten, beispielsweise das Golfen, gibt es spezielle Modelle, die auf die individuellen Bedürfnisse angepasst sind.

Für Golfer ist das essentiell:  Denn die Füße werden enormen einseitigen Druckbelastungen ausgesetzt. „Durch die asymmetrische Druckverteilung beim Abschlag und die anschließende Drehbewegung beim Ausschwingen muss der Vorderfuß des Standbeins hohe Belastungen aushalten. Das kann schnell zu Überreizungen und Verletzungen an Knochen, Sehnen und Bändern führen“, erläutert Marc Schneider.

Für ein Spielen ohne solche Handicaps sorgt „Golf-Control“, eine Golf-Einlage, die von Physiotherapeuten und Orthopädietechnikern entwickelt wurde: Sie bringt Entlastung beim Abschlag und Ausschwingen und sorgt für eine optimale Fersenführung. Zudem unterstützt die maßgeschneiderte Einlage das Nervensystem, führt zur Stabilisierung der gesamten Muskelkette, stimuliert den Bewegungsapparat und optimiert den Bewegungsablauf.

Kontakt

Orthopädietechnik Marc Schneider GmbH
Zentrum für technische Orthopädie mit Werkstatt und Laufbandanalyse
Oberzwehrener Straße 113, 34132 Kassel
Tel.: (0561) 4000777

die.gesundheits-spezialisten
Wilhelmshöher Allee 109, 34121 Kassel
Tel.: (0561) 26636
www.ot-schneider.de

- Werbung -