Golf-Fans aus aller Welt betreut er

Jan Makarius und sein Abante-Team werben für attraktive Ziele in der Tschechischen Republik.

0
Lange Tradition 1905 bzw. 1906 gingen die Plätze in Karlsbad und Marienbad (unser Foto) an den Start. Beide Kurse umfassten zunächst neun Bahnen. Es sind die beiden ältesten Destinationen Tschechiens. Fotos: nh

1905 und damit ein Jahr nach Karlsbad ging Marienbad, das tschechisch Mariánské Lázne heißt, an den Start. Dort waren es ebenfalls zunächst neun Bahnen, heute umfasst die Anlage 18 Löcher. Es sind die beiden ältesten Destinationen des Landes. „Insofern gilt Westböhmen als das Herz des tschechischen Golfsports“, erläutert Jan Makarius.

Insgesamt bietet Tschechien heute rund 110 Anlagen. Etwa die Hälfte der Destinationen verfügt über die Infrastruktur, um anspruchsvolle Gäste aus dem In- und Ausland zu empfangen.

Um diese Zielgruppe kümmert sich Makarius. Seit über zehn Jahren gehört er der Plattform Czech Golf Travel Association an und engagiert sich im Vorstand. Zusammen mit dem tschechischen Tourist-Board zeigt der kommunikative Manager Flagge auf großen internationalen Messen, betreibt Öffentlichkeitsarbeit für die Golfszene und begleitet Pressereisen.

Liebeserklärung an Prag

Darüber hinaus ist Makarius unternehmerisch aktiv. Mit der Firma Abante Golf betreut er Kunden und Gäste aus Europa und Übersee. Seine Partner, die Reisebüros und -Agenturen, sind in Deutschland, Schweden, Großbritannien, Amerika, Kanada und Australien zuhause. Für sie konzipiert er maßgeschneiderte Reisen, die die Tourismus-Profis wiederum ihren Kunden offerieren.

„Unsere Mission ist es, das attraktive tschechische Golfangebot in die Herzen der Interessenten zu bringen und die Menschen später vor Ort zu betreuen“, fasst Makarius zusammen.

Westböhmen blickt in dem Zusammenhang auf eine lange Tradition zurück, die Deutschen kamen schon immer hierher. Franzensbad, Marienbad, Karlsbad und Pilsen sind klangvolle Namen und Ziele, an denen die Besucher Gesundheit, Wellness und den Golfsport miteinander verbinden.

Einen weiteren Tipp hat Makarius in petto. Es ist die Hauptstadt Prag, die über mehr als ein Dutzend attraktiver 18-Loch-Plätze verfügt. „Die Kurse sind innerhalb von 30 bis 60 Minuten problemlos von der Stadtmitte aus zu erreichen“, hebt der Experte hervor. Darunter befänden sich einige „Hidden Champions“. • ralo

- Werbung -