Er lebt auf richtig großem Fuß

Neuer Wildunger Head-Pro Marcel Pickel im Guinness Book of World Records verzeichnet

0
Schuhgröße 50 Marcel Pickel: „Meine Ausbildung absolvierte ich berufsbegleitend bei der PGA of Germany. In der Zeit hatte ich einige sehr gute Ausbilder!“ Foto: nh

Auf einen Eintrag im Guinness Book of World Records dürfen nicht allzu viele Menschen stolz sein. Der neue Bad Wildunger Head-Pro schon. Mit seiner beachtlichen Körpergröße von 2,06 Meter führt ihn die renommierte Publikation als „Tallest Golf Professional“.

Geboren 1984 in Bergisch Gladbach, aufgewachsen im Rheinland, ist der Modellathlet seit Oktober 2017 verheiratet. Nicht erst seit der Zeit lebt Pickel auf ausgesprochen großem Fuß. Immerhin ist er mit Schlappen der Größe 50 unterwegs. Was die Auswahl nicht immer erleichtert, gibt es doch lediglich einen Golfschuhhersteller in Europa, der diese Dimension bedient.  

Unter Par am Lärchenhof

Den Weg zum Golfsport ebnete Pickels Mutter. Sie erwarb die Platzreife und steckte anschließend ihren Ehemann und Sohn mit dem Virus an. 1998 trat das Trio in den Club Am Alten Fliess ein, der gerade einmal zehn Minuten von zu Hause entfernt lag. 

Die folgenden zwei Jahre konzentrierte sich der Youngster auf das Basketballspiel. Ostern 2000 kam die Wende – Pickel wandte sich wieder dem kleinen weißen Ball zu. Die Vorteile des Golfens liegen aus seiner Sicht auf der Hand. Man könne sowohl allein gegen sich selbst als auch mit mehreren Aktiven spielen, bewege sich an der frischen Luft und finde rasch Anschluss zu anderen Golfern. Über sein Ergebnis könne man sich mit den besten Spielern der Welt vergleichen und halte sich durch den hohen Kalorienverbrauch bei 18 Löchern fit und schlank. „Für mich ist es der beste Sport der Welt“, fasst er zusammen.

Darüber hinaus betreibt er gelegentlich Krafttraining. Ursprünglich hatte das mit seinen Bandscheibenproblemen zu tun. „Inzwischen mache ich es auch, um den Ball noch weiter schlagen zu können. Fitness und Athletik spielen dabei eine Rolle“, sagt der Rheinländer.

Auf seine erste Runde unter Par blickt er besonders gern zurück. Auf dem PGA-Platz von Gut Lärchenhof gelang sie ihm, wo die European Tour schon öfter zu Gast war. Auch seine beiden Clubmeistertitel in 2007 und 2008 im Club Camp de Mar auf Mallorca bedeuten Pickel viel. 

„Hatte gute Ausbilder!“

Mitte Juli 2007 wechselte der Großgewachsene ins Profilager. Die Erfolge blieben aus. Das hatte vor allem mit Hindernissen im mentalen Bereich zu tun. „Ich wandte mich damals an einen sehr renommierten Sportpsychologen in Köln. Doch er konnte mir leider nicht helfen“, räumt Pickel ein.

Er akzeptierte dies und startete seine Ausbildung zum Teaching Pro, die Pickel 2016 erfolgreich abschloss. Er lobt: „Ich absolvierte die Lehre berufsbegleitend bei der PGA of Germany. In der Zeit hatte ich einige sehr gute Ausbilder!“ Nach der Ausbildung ging er zum Unternehmen Golf-House nach Bremen. Dort arbeitete Pickel als Fitting- und Equipment-Experte. Im Herbst 2017 nahm er Kontakt zum Club Erlangen auf, wo der Mann mit der imposanten Erscheinung im April 2018 als Golftrainer einstieg.

Trackman 4 im Visier

Trotz seiner Erfolge mit der Jugendmannschaft, die er von der zweiten in die erste Bayerische Jugendliga führte, „konnte ich mein Konzept dort nicht so umsetzen, wie ich es gern gewollt hätte“, blickt Pickel zurück. So suchte er sich mit Bad Wildungen eine Anlage, wo er als Head-Pro arbeitet und alles so gestalten kann, „wie ich es gelernt habe und wie ich selbst es für richtig halte“.

Wie sehen seine ersten Eindrücke in Nordhessen aus? „Es ist sehr familiär, und ich merke, dass mein Wissen hier im vollen Umfang gesucht und geschätzt wird“, zeigt Pickel sich zuversichtlich. 

Um diesen positiven Trend zu unterstreichen, will er sich in den nächsten Wochen einen Trackman 4 zulegen. Dann werden die Wildunger ebenso wie die besten Spieler der Welt Gelegenheit haben, dieses Top-System zu nutzen, um ihr Spiel zu verbessern. Weitere Informationen dazu können Interessenten der Homepage www.marcelpickel.de entnehmen. Dort finden sich auch alle Infos zu Pickels Kursen und dem kostenlosen Unterricht, den der Head-Pro allen anbietet, die in Bad Wildungen Vollmitglied werden wollen.