Ein bekannter und ein neuer Name

Melanie Dyck und Nils Rose verstärken Stefan Quirmbachs Golfschule im Hardenberg-Resort

0
Glänzender Eingangstest Der 19-jäh-rige Nils Rose spielt seit 2014 Golf. Zuletzt gehörte er dem Club Idstein an. Am Hardenberg lässt er sich zum Professional ausbilden. Fotos: nh

Neuzugang mit Perspektiven im Hardenberg-Resort: Mit Nils Rose hat ein neuer, sympathischer und sehr engagierter Auszubildender in Stefan Quirmbachs renommierter Golfschule angedockt. Rose ist 19 Jahre alt und spielt seit 2014 Golf. Zuletzt gehörte er dem Club Idstein bei Frankfurt an.

Rose absolvierte bereits seine C-Trainer-Ausbildung und bestand den Eingangstest bei der PGA of Germany mit exzellenten Noten. „Sein Einsatzgebiet im ersten Lehrjahr wird vorrangig das Jugendtraining sein“, erläutert Quirmbach. Außerdem soll Rose unterstützend im Kurssystem der Golfschule tätig werden.

An zwei Standorten Montags, dienstags und mittwochs unterrichtet Melanie Dyck in der Quirmbach-Golfschule. Ansonsten ist sie in Langenhagen aktiv.

Drei Tage pro Woche präsent

Die zweite Verstärkunag in der südniedersächsischen Destination ist eine „alte Bekannte“. Seit Anfang März gehört Melanie Dyck zum Team. In der Golfschule unterrichtet sie an drei Tagen pro Woche – nämlich montags, dienstags und mittwochs. Donnerstag, Samstag und Sonntag ist die Proette im Club Langenhagen bei Hannover aktiv.

Ihre Ausbildung hatte Dyck zwischen 2004 und 2006 am Hardenberg absolviert und anschließend dort unterrichtet. Aus privaten Gründen wechselte sie danach zu einem anderen Club.

„Dennoch war Melanie weiterhin regelmäßig bei uns in der Golfschule präsent und hat bei vielen Unterrichtseinheiten hospitiert. Sie hat ihren Unterricht gut weiterentwickelt und passt daher prima ins Team“, hebt Quirmbach hervor.

Dyck hat einige Kurse und Jugendgruppen übernommen. Darüber hinaus bietet sie Einzelunterricht an. Sie wie sämtliche Trainer am Hardenberg sind digital über das System
www.meandmypro.de zu buchen. • ralo

- Werbung -