Bruttosieger Rode/Ullrich überragend

Duo bei achter Auflage des populären Wissmannshofer Waschbär-Cups klar vorn

0
Es war ihr Tag Kai Rode und Rene Ullrich sammelten 43 Bruttopunkte und siegten mit großem Vorsprung. Fotos: Frank Wiegand

Die achte Auflage des Wissmannshofer Waschbär-Cups sponserte einmal mehr die Volksbank Kassel-Göttingen. Die eher mäßigen Wetteraussichten strafte Petrus Lügen und schickte den pro-gnostizierten Regen erst nach dem Ende des Wettspiels.

Angesetzt in zwei Kategorien, erreichte das Scramble-Feld fast allein die maximal zulässige Anzahl von 50 Teilnehmern. Insofern konnten für die Einzelkonkurrenz nur noch wenige Meldungen angenommen werden.

Alle kamen auf ihre Kosten. Die üppige Rundenverpflegung an der beliebten Halfway-Tonne sowie das an die Siegerehrung anschließende Buffet ließen keine Wünsche offen.

Die Bruttosieger Kai Rode und Rene Ullrich erspielten ein phänomenales Ergebnis. Mit 43 Zählern ließen sie dem zweitplatzierten Team Patrick und Jürgen Paul (38) keine Chance.

Die Klasse A gewannen Ingo und Corinna Lindemann (51). Das Duo setzte sich im Stechen gegen die Berliner Olaf und Petra Duzius durch. Rang 3 belegten Martin und Dr. Ingeborg Kaufhold (50). In der B-Gruppe hatten Christoph und Cornelia Wallmann (57) die Nase vorn. Dicht dahinter folgten Detlef und Petra Liedke (55) sowie Alexander Gödel und Michael Mensing (54). Zum Champion der Einzelwertung avancierte Filipp Ruszczynski. • Frank Wiegand

Tolle Auszeichnung für Wissmannshof
38 von 700 deutschen Anlagen bedachte die Publikation Golf Post beim Wettbewerb um ihren Community Award mit einer Top-Bewertung. Das südniedersächsische Resort Gut Wissmannshof gehörte zu den Besten. Insgesamt wurden 110 Destinationen ausgezeichnet.
„Zum jetzigen Zeitpunkt ist das genau die richtige Motivation. Vielen Dank für diese tolle Auszeichnung“, erklärt Hubert Landefeld. Sein Team sei stolz, erneut zu den Top-Anlagen zu gehören. „Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern und Gästen, der Golf-Post-Community
und unseren Mitarbeitern. Ohne sie wäre der Erfolg nicht möglich gewesen“, so der Resort-Chef. Neben vier Siegern in fünf Kategorien gab es 34 weitere Clubs, die ebenfalls das Prädikat „Top“ erhielten. Center-Leiter Frank Wiegand hebt hervor: „Schön, dass wir zu diesem erlesenen Kreis gehören. Sowohl online als auch im Clubhaus sichtbar für alle Aktiven, ist der Community Award ein deutliches Anzeichen dafür, dass hier überdurchschnittlich gute Bedingungen dominieren und zu einem erlebnisreichen Golftag einladen.“

Der Community Award der Golf Post zählt zu den Auszeichnungen für Anlagen, die nicht von einer Jury, sondern von Golferinnen und Golfern bestimmt werden. Es geht um Empfehlungen, Tipps und besondere Erfahrungen. • ralo

- Werbung -